Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Auftragsannahme
    Mit dem Erhalt des Auftrags bzw. bei Nähpost-Nutzung der Übermittlung der Auftrags-Bestätigungsmail und Bezahlung des jeweiligen Betrages wird der Auftrag zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Näh-Express(-Nähpost) erteilt:
    Der Vertrag selbst kommt durch Annahme des Angebotes des Kunden über die gewünschte(n) zu erbringende(n) Dienstleistung(en) mit Ausführung der Dienstleistung oder ausdrücklicher Annahmeerklärung der Annahmestelle vom Näh-Express nach Eingang der zu bearbeitenden Textilien und Angabe der gewünschten auszuführenden Arbeiten unter Zugrundelegung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Näh-Express(-Nähpost) und zu den Preisen des Näh-Express(-Nähpost) Passau in der zum jeweiligen Zeitpunkt des Eingangs des Angebotes des Kunden geltenden Fassung zustande. Die einzelnen zu erbringenden Leistungen ergeben sich aus den vom Kunden im Auftragsprozess bzw. in der Auftrags-Bestätigungsmail angegebenen gewünschten individuellen Leistung.
  2. Preis
    Im Preis sind Arbeitszeit, Maschinenfaden und Mehrwertsteuer enthalten, jedoch keine Sondermaterialien wie z.B. Stoßband oder Gardinenband. Sollten Zusatz-Materialien benötigt werden, werden diese dem Kunden in Rechnung gestellt (per Mail) und nach entsprechendem Zahlungseingang dem Kunden die Ware zugestellt bzw. ausgehändigt.
  3. Rücktritt
    in der Hauptstelle: Der Kunde kann nur bis zum nächsten Werktag vom Vertrag zurücktreten sofern mit der Erledigung des Auftrags noch nicht begonnen wurde. Der Rücktritt erfolgt durch Erklärung oder durch Zurücknahme des Textils. Die Rückerstattung erfolgt über den gleichen Weg an den Kunden, wie dieser die Leistung an Näh-Express bezahlt hat. Express-Aufträge sind vom Rücktritt ausgeschlossen.
    in der Annahmestelle bzw. Nähpost-Points
    : Der Kunde kann innerhalb 3 Werktagen vom Vertrag zurücktreten solange der Auftrag sich noch in der Annahmestelle befindet. Der Rücktritt erfolgt durch Erklärung oder durch Zurücknahme des Textils. Die Rückerstattung erfolgt über den gleichen Weg an den Kunden, wie dieser die Leistung an Näh-Express bezahlt hat. Sollte die Ware die Annahmestelle durch den Näh-Express-Fahrer schon verlassen haben, ist der Rücktritt nur in Absprache mit der Hauptfiliale vom Näh-Express möglich. Bei Wareneingang in der Hauptfiliale vom Näh-Express ist KEIN Rücktritt mehr möglich. Bei Erteilung eines Express-Auftrages (mündlich oder durch Bezahlung des Expresszuschlags) ist kein Rücktritt möglich, da mit der Arbeit sofort begonnen wird.
    im Online-Shop/Nähpost: Hier ist ein Rücktritt nur möglich, wenn die Rücktrittserklärung (telefonisch oder per Mail) spätestens mit Eingang der Ware in der Hauptfiliale Näh-Express eintrifft. Bei Rücktritt werden dem Kunden die Rücksendekosten belastet bzw. verrechnet.
  4. Bezahlung
    Die Bezahlung des auszuführenden Auftrags wird mit Erteilen des Auftrages an den Näh-Express(-Nähpost) fällig, d.h. es wird im Voraus entrichtet. Die Zahlung der Vergütung für den Näh-Express Passau kann entweder durch Überweisung auf das Konto vom Näh-Express, über Paypal, über SEPA-Lastschriftverfahren oder/und sonstige dort geltenden Zahlungsmöglichkeiten erfolgen.
  5. Bearbeitungszeit
    in der Hauptstelle: Der Näh-Express Passau wird die gewünschten Leistungen, soweit ein Vertrag zustande kommt, innerhalb 12 Werktagen ausführen.
    Annahmestelle/Nähpost-Point: Die Bearbeitungszeit beträgt ab Eingangs-Werktag in der Hauptstelle 12 Werktage. Wegen Rückgabe an den Kunden über die jeweilige Annahmestelle sind die Anfahrtswerktage der jeweiligen Annahmestelle oder, wenn die Ware einem Paketdienstleister zur Versendung übergeben wird, die Postlaufzeiten vom jeweiligen Paketdienstleister zu berücksichtigen.
    Sollte der Auftrag mangels Textilzutaten oder maschinellen Schwierigkeiten nicht innerhalb 12 Werktagen erledigt werden können, wird der Kunde vom Näh-Express, sofern Kontaktdaten angegeben wurden, informiert und es werden dem Näh-Express weitere 14 Werktage als Kulanz gewährt. Sollte die Beschaffung von Sondermaterialien bzw. der Zeitraum für die Maschinenreparatur länger andauern, wird der Kunde entsprechend unterrichtet und ist in diesem Fall ab dem 27.sten Werktag berechtigt, seinen Auftrag inkl. bezahlter Leistung zurückzufordern. Hierbei wird kein zusätzliches Entschädigungsgeld seitens Näh-Express gewährt. Der Kunde erhält den Betrag, den er bereits bei der Abgabe der Ware entrichtet hat, zurück.
  6. Expresszuschlag
    in der Hauptstelle: Sollte der Kunde die Bearbeitung seines Auftrags innerhalb zwei Werktagen (sprich am übernächsten Werktag bis 18 Uhr) wünschen, werden Expresszuschläge bei aufwändigen Arbeiten wie z. B. Sakko Ärmel kürzen sowie Anpassungen an Textilien, Reißverschlüsse austauschen, M- und L-Löcher (s. Schablone) von 20 € pro Textil Ausgenommen sind einfache Arbeiten wie z.B. Hose kürzen, Nähte schließen und bis zu 5 Knöpfe annähen. Hier fallen keine Expresszuschläge an. Die Rücktrittsklausel entfällt jedoch. Hierbei ist die Absprache für eine Abholungszeit damit schon geklärt bzw. vereinbart. Sollte der Auftrag mangels Textilzutaten oder maschinellen Schwierigkeiten nicht innerhalb zwei Werktagen erledigt werden können, werden dem Näh-Express weitere zwei Werktage als Kulanz eingeräumt. Ab dem 5. Werktag ist der Kunde berechtigt, seinen Auftrag inkl. bezahlter Leistung + evtl. Expresszuschlag zurückzufordern. Hierbei wird kein zusätzliches Entschädigungsgeld seitens Näh-Express bezahlt.
    Annahmestelle/Nähpost-Point: Die Hauptstelle sollte sofort bei Auftragseingang über die Expressarbeit informiert werden. Wird dies von der Annahmestelle versäumt, geht die Haftung auf die Annahmestelle über. Die Annahmestelle muss sich mit dem Kunden absprechen, wie weiter vorgegangen wird.
    In dem Express-Zeitraum von 3 Werktagen (ab Eingangstag) fallen sowohl die aufwändigen als auch die einfachen Aufträge (s. oben „in der Hauptstelle“) darunter. Dabei liegen drei Werktage zwischen dem Eingangstag im Näh-Express Passau und Auslieferungs- bzw. Abholtag. Die Anfahrtswerktage von den Annahmestellen werden nicht berücksichtigt. Expresskosten betragen 30 € pro Textil. Sollte der Auftrag mangels Textilzutaten oder maschinellen Schwierigkeiten nicht innerhalb drei Werktagen erledigt werden können, werden dem Näh-Express weitere zwei Werktage als Kulanz eingeräumt. Ab dem 6. Werktag ist der Kunde berechtigt seinen Auftrag inkl. bezahlter Leistung + evtl. Expresszuschlag zurückzufordern. Hierbei wird kein zusätzliches Entschädigungsgeld seitens Näh-Express bezahlt.
  7. Datenspeicherung
    Kundendaten werden nur intern verwendet/gespeichert und dienen ausschließlich zu Benachrichtigungs- und Abklärungszwecken. Sie werden Dritten nicht weiter gegeben.
  8. Lieferung
    Wünscht der Kunde die Rücksendung seines Auftrages direkt zu sich nach Hause, sind die Portokosten bei Auftragsannahme in der Annahmestelle bzw. Nähpost online zu entrichten. Hierzu werden die Portokosten im Voraus in der Annahmestelle zu begleichen sein. Für den Fall einer Beauftragung von einem Paketdienstleister sind die Portolaufzeiten zu beachten, die 10-tägige oder 3-tägige Express-Bearbeitungsfrist vom Näh-Express ist davon nicht betroffen.
  9. Reklamation
    Die Reklamationsfrist beträgt 14 Tage ab Abhol- bzw. Auslieferungsdatum. Reklamiert können nur beleghafte Aufträge. Unter kostenlose Wiederherstellung bzw. Reklamationsbearbeitung fallen nur Aufträge, die die Nähte oder ein beschädigtes Material z.B. Reißverschluss, das der Näh-Express eingesetzt hat, betreffen. Ausgenommen sind Anpassungen bzw. Maße, die der Kunde selbst abgegeben hat. Der Kunde haftet hierfür selbst. Bei erneuter Anpassung bzw. Wiederherstellung ist ein neuer Auftrag fällig. Somit fallen neue Bearbeitungskosten an. Bearbeitungszeit siehe unter Punkt 5.
  10. Haftung
    Sowohl die Annahmestelle als auch die Hauptstelle vom Näh-Express übernehmen keine Haftung für bereits bei Abgabe bestehende Beschädigungen am Textil, die nicht den Auftrag betreffen. Auch für Verunreinigungen des Textils, welche bei der Abgabe schon vorhanden sind, wird keine Haftung übernommen. Im Falle einer durch den Näh-Express zu vertretenden Beschädigung bzw. Verlust des Textils haftet der Näh-Express in Höhe des Zeitwerts des Textils. Bei Verlust auf postalischem Weg haften die jeweiligen Paketdienstleister. Der Näh-Express haftet nicht für die vom Kunden angegeben Maße.
  11. Auftragsabwicklung
    Der Näh-Express führt die Arbeiten auftragsgemäß ausschließlich unter Verwendung von zum Textil passenden Materialien und Techniken aus. Abweichende Wünsche sind vorher anzugeben und ggf. im Voraus zu bezahlen.
  12. Verbleibende Aufträge
    Nicht abgeholte oder rücksendbare Ware geht nach Ablauf eines Jahres ab Vertragsabschluss in das Eigentum vom Näh-Express über.

Stand: Januar 2016